FANDOM


Dark Ages Mage
Magus: Dark Ages ist ein Pen & Paper Rollenspiel aus dem Haus White Wolf und stellt ein Ablegersystem zu

Magus: die Erleuchtung dar. Dieses System ist nur auf Englisch erhältlich.

Geschichte:Bearbeiten

Der Hintergrund von Magus: Dark Ages stellt das mittelalterliche Europa um das Jahr 1230 dar, während den Anfängen der heiligen Inquisition der Kirche. Wie in allen Ablegern der Dark Ages-Reihe sind die historischen Ereignisse weitestgehend gleich, allerdings mit einem versteckten, übernatürlichen Einfluss.

Die Tatsache, dass das Zeitalter ein gänzlich anderes ist, hat großen Einfluss auf die Magi und zieht für die Spieler einige Änderungen im Vergleich zum System der Neuzeit nach sich. Zwar bleiben die Orden und Kabale (die großen Organisationen wie das "Konzil der neun mystischen Traditionen" existiert noch nicht) weitestgehend die gleichen, dafür ändert sich an ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten einiges. Der lokale Konsensus liegt im Mittelalter durch all den Aberglauben und die Mythen um einiges niedriger als in der Neuzeit, was es den Magi einfacher macht, ihre Zauber zu nutzen und ihnen mannigfaltige Nutzungsmöglichkeiten bietet. So sind die Magi dieses Zeitalters in der Lage, Magick zu wirken, von denen die Magi der Neuzeit noch nicht einmal zu träumen wagen.

Natürlich bietet das Mittelalter auch für Magi nicht nur Vorteile. Nicht nur, dass ihre Magick, obgleich viel stärker als in der Neuzeit, auch um einiges gefährlicher für sie selbst sein kann, denn ein Paradox könnte, aufgrund ihrer großen Macht, noch viel verheerendere Folgen für den jeweiligen Magus haben, sondern es ist auch die Zeit der Hexenverfolgung und der Inquisition, was es den Magi schwerer macht, sich in einer Kabale zu treffen und sie zur Heimlichkeit zwingt.

Magus: Dark Ages nutzt einige Hintergründe, die auch in anderen Dark Ages-Ablegern zum Tragen kommen und für diese teilweise essentiell wichtig sind, insbesondere von Vampire aus der alten Welt. So wird z.B. der Orden des Hermes mit Vampiren in Kontakt kommen und sich später zum Clan der Tremere entwickeln. Diese Überschneidung zeigt jedoch deutlich, dass alle Systeme der Welt der Dunkelheit miteinander zu tun haben und dementsprechend auch miteinander kombinierbar sind.

Hintergründe:Bearbeiten

Magus: Dark Ages ist ein typischer Ableger dieser Reihe aus der alten Welt und die Veränderungen sind fast die gleichen wie bei den anderen Dark Ages Systemen. So sind die Hintergründe abergläubischer und mythischer als in der Neuzeit, was den Magi erhebliche Vorteile bietet und die Magi sind in diesem Zeitalter um einiges mächtiger.

Mit anderen Systemen der alten Welt, insbesondere mit Vampire aus der alten Welt ist dieses System sehr gut kombinierbar, da es einige Überschneidungen der Systeme gibt. Dies stellt für Spieler von Vampire den Vorteil dar, dass sie mehr Hintergründe für Magi-Antagonisten haben und für Magus-Spieler gibt es mehr Wissen und Möglichkeiten, wenn sie einen Magus vom Orden des Hermes spielen wollen, der später ein Tremere werden wird.

Auch das System von Dämon: die Gefallenen bietet ein paar kleinere Überschneidungen mit diesem System. So wurden im Mittelalter viele Dämonen von Magi aus den Abgründen der Hölle gerufen und als Sklaven auf die Erde gebracht. Auch hier bieten sich für Spieler beider Systeme viele Möglichkeiten, am interessantesten jedoch, wenn beide Systeme kombiniert gespielt werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.