FANDOM


Die Schwarze Hand, auch einfach nur "Die Hand" genannt, ist eine Untersekte oder Fraktion des Sabbat und stellt hauptsächlich die Attentäter und Auftragsmörder der Sekte. Sie verstehen sich als absolute Elitetruppe, die sich maßgeblich vom Rest des Sabbat unterscheiden. Dies ändert jedoch nichts daran, dass die Mitglieder der Hand absolut loyal zur Sekte stehen und deren Ziele ihre oberste Priorität sind. Sie sind eine Art spezielles Militär, dass von den Anführern des Sabbat bei Bedarf eingesetzt werden kann.

Innere Organisation:Bearbeiten

Die Hand wird von einem Konzil vier mächtiger Kainiten geleitet, die als "Seraphen" bekannt sind. Diese Vampire unterstehen direkt dem Regent und werden nur auf seinen Befehl hin aktiv. Der hochrangigste dieser Seraphen ist der "Kardinal des Krieges", der mit den drei anderen als Unterstützung und Beratung die Schwarze Hand leitet. Alle Mitglieder der Hand unterstehen den Seraphen und sind ihnen absolut treu ergeben.


Die Mitglieder der Hand bestehen fast ausschließlich aus Angehörigen der Assamiten Antitribu und der Gangrel Antitribu (sowohl Stadtgangrel als auch Landgangrel) können jedoch aus jedem Sabbatclan entstammen. Auch ist wichtig, dass so gut wie alle Mitglieder der Hand früher einmal gewöhnliche Angehörige eines Rudels gewesen waren, die sich besonders hervorgetan hatten. Da die meisten Vampire der Hand extrem gewalttätig und zäh sind, warten ihre wütenden ehemaligen Rudelmitglieder meist nur darauf, sich ihrer anzunehmen, wenn sie anfangen, sich zu überschätzen.

Aufnahme in die Sekte:Bearbeiten

Jedes Mitglied der Hand muss in den Künsten von Kampf und Krieg absolut perfekt bewandert sein und viel Erfahrung in der praktischen Umsetzung beweisen, um aufgenommen zu werden. Dabei entscheiden die Mitglieder der Hand selbst, wer von den Sabbatvampiren sich als würdig erweist und eine Chance erhält, beizutreten. Es kann sich unter den vielen, blutrünstigen Neugeborenen der Sekte manchmal als schwierig erweisen, jemanden zu finden, der wirklich zu mehr als nur zu willkürlicher Raserei fähig ist.


Wenn wirklich geeignete Kandidaten gefunden wurden, werden diese einer rigorosen Serie knallharter und gefährlicher Prüfungen unterzogen, in denen ihre Gerissenheit, ihre Willensstärke, ihre geistige Verfassung und natürlich die körperlichen Fähigkeiten genau geprüft werden. Die, welche diese Prüfungen überstehen, werden in die Schwarze Hand aufgenommen, ihnen werden detailliert die Regeln und Vorschriften der Hand eingeschärft und sie müssen ab diesem Zeitpunkt immer zur Verfügung stehen, wenn die Hand ihre Dienste benötigt.

Hintergründe:Bearbeiten

Jeder Anhänger der Schwarzen Hand muss uneingeschränkte Loyalität gegenüber den Seraphen und ihrer Organisation beweisen. Diese Leidenschaft geht meist so weit, dass die Anhänger der Hand immun gegen das Blutsband werden, solange es die direkten Befehle ihrer Anführer, der Seraphen, betrifft. Ebenso sind sie nur den Seraphen über ihre Aktivitäten Rechenschaft schuldig, wenn es um Angelegenheiten der Hand geht. Dies wird von den Anführern des Sabbat nicht gern gesehen, da sie fürchten, dass die Schwarze Hand sie eines Nachts einfach auslöschen und ihren Platz als Führung der Sekte übernehmen könnten. Diese Sorge scheint momentan jedoch unbegründet zu sein, da die Anhänger der Hand zumeist allein Aufträge für die Seraphen übernehmen und nur selten als Gruppierung angesehen werden können.

Die Schwarze Hand hegt eine Antipathie, ja sogar eine Feindschaft gegenüber den Mitgliedern der Sabbatinquisition. Deshalb ist es innerhalb der Sekte nicht möglich, beiden Fraktionen anzugehören. Wo dieser Konflikt seinen Ursprung hat und warum diese Abneigung besteht, ist auch in den Reihen des Sabbat nicht bekannt.

Clans der Schwarzen Hand:Bearbeiten

Theoretisch kann jeder Vampir des Sabbat Mitglied der Schwarzen Hand werden, aber mit Abstand die meisten Mitglieder entstammen den Clans der Assamiten Antitribu und der Gangrel Antitribu. Weitere Clans, die unter den Anhängern der Schwarzen Hand zu finden sind, wären:

Im Gegenzug werden bestimmte Blutlinien in den Reihen der Schwarzen Hand nicht gern gesehen oder sogar gänzlich übergangen. Über die Aufnahme von Vampiren der Blutlinie der Sendboten des Todes wird von den Seraphen noch beraten, doch das ändert nichts daran, dass Angehörige der Schlangen des Lichts (ihre okkulten Traditionen beißen sich mit dem Nodismus der Hand) und der Salubri Antitribu (zu sehr ihren Traditionen verhaftet) überhaupt nicht in der Sekte zu finden sind. Ebenso gibt es Blutlinien, die als beschmutzt angesehen und bei der Rekrutierung gern übergangen werden:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.